Sauerstoffmangel

Aus Organspende-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sauerstoffmangel ist ein lebensgefährlicher Zustand.

Unser Gehirn benötigt rund 20% der Glucose und 25% des Sauerstoffs unseres Körpers in Ruhe.

Es gibt zwei Grundformen der Unterversorgung der Gehirnzellen:

Beim zum Hirntod führenden Prozess steigt durch die massive Hirnschwellung der Hirndruck bis zum Wert des Blutdrucks an. Damit kommt es zu einem Durchblutungsstop des Gehirns. Das Gehirn wird nicht mehr mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Es sterben die Gehirnzellen in Großhirn, Kleinhirn und Hirnstamm ab und saugen sich voll Flüssigkeit. Dadurch verstärken sie den Hirndruck weiter.


Anhang

Anmerkungen

  1. Dies gilt für ca. 20°C Raumtemperatur. Bei niedrigeren Temperaturen wird diese Zeitspanne länger.

Einzelnachweise

  1. Das Herz von Erwachsenen kann bei 20°C nach bis zu 30 Minuten Herzstillstand zum Schlagen angeregt werden. Bei niedrigeren Temperaturen wird diese Zeitspanne länger.