Hirnschwellung

Aus Organspende-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Durch Sauerstoffmangel der Gehirnzellen kommt es zu einer Hirnschwellung.

Bei zum Hirntod führenden Hirnschwellungen steigt der Hirndruck so hoch an, dass er den Wert des Blutdrucks erreicht. Damit kann das Gehirn nicht mehr durchblutet (Durchblutungsstop) und somit nicht mehr mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden.


Anhang

Anmerkungen


Einzelnachweise