Totenflecken

Aus Organspende-Wiki
Version vom 15. Dezember 2020, 20:17 Uhr von Klaus (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Stadium Zeit nach Kreislaufstillstand
Beginn in der 1. Stunde
vollständige Ausprägung nach 6-12 h
Wegdrückbarkeit leich (vollständig) bis zu 20 h
Wegdrückbarkeit schwer (unvollständig) bis zu 36 h
Umlagerung vollständig bis zu 6 h
Umlagerung unvolständig bis zu 24 h

Eigenschaften der Totenflecken und ihre zeitliche Beziehung zur Todeszeit.[1]

"Wird beispielsweise ein hängend Verstorbener 6-12 h nach seinem Tod abgehängt und auf den Rücken gelegt, können sich Totenflecke sowohl runherum an den Beinen als auch in der Rückenpartie finden, da sich die ursprünglich an unteren Körperpatien lokalisierten Totenflecke nur unvollständig umlagern konnten."[1]

Anhang

Anmerkungen


Einzelnachweise

  1. a b Gisela Zimmer: Rechtsmedizin. In: AllEx. Alles fürs Examen. 2. Auflage. Stuttgart 2014, 257.