Membranprotein

Aus Organspende-Wiki
Version vom 31. Oktober 2017, 19:43 Uhr von Klaus (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Membranprotein ist ein Protein, das mit der Zellmembran oder einer Biomembran von Organellen einer Zelle assoziiert ist. Hierbei werden periphere Membranproteine, als an die Membranoberfläche gebundene Proteine, unterschieden von integralen Membranproteinen, die mit einem hydrophoben Anteil in die Doppellipidschicht der Membran integriert sind und sie zumeist als Transmembranprotein durchspannen. Etwa 25 bis 30% aller natürlich vorkommenden Proteine sind in Zellmembranen eingelagert.

Anhang

Anmerkungen


Einzelnachweise