Jayne Soliman

Aus Organspende-Wiki
Version vom 25. September 2022, 14:20 Uhr von Klaus (Diskussion | Beiträge) (→‎Anhang)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

2009 fiel die Profi-Eiskunstläuferin Jayne Soliman (41) durch eine Hirnblutung ins Koma. Ein Hirntumor brachte ein großes Blutgefäß zum Platze. Jayne wurde per Rettungshubschrauber ins Hospital in Oxford geflogen. Sie war in der 25. SSW als ihr Hirntod diagnostiziert wurde. Daher wurde sie weiterhin behandelt, insbesondere mit hoch dosierte Steroide, um die Lungenreifung des Kindes zu beschleunigen. 48 Stunden später wurde der Kaiserschnitt durchgeführt und die 950 Gramm schwere Aya (deutsch: Wunder) geboren.[1]

Anhang

Anmerkungen


Einzelnachweise