Vestibulookulärer Reflex

Aus Organspende-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Vestibularapparat ist das Gleichgewichtsorgan im Innenohr.

Beim vestibulookulären Reflex (VOR) wird nach vorheriger Inspektion des Gehörgangs auf Fremdkörper (cerumen) im Abstand von 5 Minuten mit 20 ml – 100 ml Eiswasser (0 - 5°C, alternativ Chlochäthylspray) seitengetrennt in die äußeren Gehörgänge gespült. Innerhalb von einer Minute zeigen sich hierauf Augenbewegungen.

Der VOR ist ein Hirnstammreflex, der auch bei bewusstlosen und komatösen Patienten vorhanden ist. Daher wird er bei der Hirntoddiagnostik überprüft.[1] Bei vorliegendem Hirntod zeigen sich binnen einer Minute nach der Spülung der Ohren mit Eiswasser keine Augenbewegung.

Anwendung: Österreich, Schweiz

Anhang

Quellen

Anmerkungen


Einzelnachweise

  1. http://flexikon.doccheck.com/de/Vestibulookul%C3%A4rer_Reflex Zugriff am 19.3.2014.