GH

Aus Organspende-Wiki
(Weitergeleitet von Somatropin)
Wechseln zu: Navigation, Suche

GH ist ein in der Hypophyse produziertes Hormon. Zu wenig GH führt zu Minderwuchs, zu viel GH zu Riesenwuchs.

Im Erwachsenenalter führt ein Mangel an GH zu vielfältigen Symptomen:[1]

  • erhöhte Körperfettmasse (hauptsächlich Viszeralfett)
  • reduzierte Muskelmasse
  • reduzierte Knochenmineraldichte
  • einem erhöhten kardiovaskulären Risikoprofil,
  • verringerter Lebensqualität und
  • der vermehrten Inanspruchnahme medizinischer Leistungen.

Diese Symptome gehen einher mit einer verminderten Lebenserwartung.

GH wirkt vor allem an folgenden Organen:

  • Muskel, Leber (über IGF-1)
  • Knochen, Niere (über EGF)
  • Knorpel (über IbFGF)

Für GH gibt es eine Reihe von Synonyma und Abkürzungen:[2]


Anhang

Anmerkungen


Einzelnachweise

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Somatropin#Wirkung.2C_Mangel_und_.C3.9Cberproduktion Zugriff am 22.7.2017.
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Somatropin Zugriff am 22.7.2017.