Endhirn

Aus Organspende-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Endhirn (Telencephalon) ist ein Teil des Gehirns und damit des Zentralnervensystems. Er geht aus dem vorderen Bereich des Vorderhirns hervor und entwickelt sich bei Säugetieren (wie dem Menschen) zum größten der fünf Hirnabschnitte. Das Wort Telencephalon leitet sich ab von altgriechisch telos (Ende) und enkephalos (Gehirn).

Andere gebräuchliche Namen für diesen Hirnabschnitt sind auch Großhirn und Cerebrum (lat. Gehirn). Cerebrum bezeichnet fachsprachlich jedoch auch das Gehirn insgesamt.

Während der Embryogenese entsteht bei Wirbeltieren aus dem vorderen Anteil des Neuralrohrs zunächst drei Hirnbläschen: Prosencephalon, Mesencephalon und [[Rhombencephalon}}. Anschließend differenziert sich das Prosencephalon in Telencephalon und Diencephalon. Mit fortschreitendem Wachstum überlagert das Endhirn später Zwischenhirn und Mittelhirn.


Anhang

Anmerkungen


Einzelnachweise