Reinhold A. Frowein: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Organspende-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Klaus verschob die Seite Frowein nach Reinhold A. Frowein)
 
Zeile 14: Zeile 14:
 
=== Einzelnachweise ===
 
=== Einzelnachweise ===
 
<references />
 
<references />
 +
 +
[[Kategorie: Neurochirurgie]]

Aktuelle Version vom 24. Mai 2020, 05:58 Uhr

Reinhold Alexander Frowein (*1923) ist ein deutscher Neurochirurg.

Frowein studierte in Düsseldorf und wurde dort 1949 in Medizin promoviert (Trauma und Hirntumor). 1963 habilitierte er sich in Köln und wurde dort 1969 Ordinarius für Neurochirurgie.

Er befasste sich unter anderem mit Hirntod, Koma, Schädel-Hirn-Trauma, Aneurysmen, Angiomen und Bandscheibenvorfall. Mit seinem Lehrer Wilhelm Tönnis legte er 1963 Kriterien für den Hirntod vor, die sich danach durchsetzten (zerebraler Tod).

1994 erhielt er die Wilhelm-Tönnis-Medaille.


Anhang

Anmerkungen


Einzelnachweise