Mengenelement

Aus Organspende-Wiki
Version vom 8. Dezember 2017, 21:56 Uhr von Klaus (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Mengenelement (Makroelement) ist ein Mineralstoff, der im Gegensatz zu dem Spurenelement (Mikroelement) in verschiedenen Medien in einem Massenanteil von mehr als 50 mg pro Kilogramm vorkommt. Weil Mengenelemente im wässrigen Milieu meist ionisiert vorliegen, d.h. als positiv (Na+, K+, Ca2+, Mg2+) oder als negativ (Cl−, HPO42−, SO42−) geladene Teilchen, werden sie aus diesem Grund als Elektrolyte bezeichnet.

Die für den menschlichen Organismus wichtigen Mengenelemente sind:

Wasserstoff, Kohlenstoff, Stickstoff und Sauerstoff sind die vier Grundelemente der Organismen. Die gesamte Biomasse besteht zu 99% aus diesen vier Elementen. Diese vier Elemente werden nicht zu den Mineralstoffen gezählt.


Anhang

Anmerkungen


Einzelnachweise