Marinus

Aus Organspende-Wiki
Version vom 14. März 2018, 08:46 Uhr von Klaus (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „Ärzte aller Zeiten und Völker. 2. Auflage. 4 Bände.“ durch „Ärzte aller Zeiten und Völker. 2. Auflage. 5 Bände.“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Marinus (um 130 n.C.) war bedeutender Anatom und Praktiker, wahrscheinlich in Alexandrien tätig. Galen rühmte von ihm, dass seine Bücher auf eingehende Beobachtungen beruhen (Gal. VI, 646), tadelt ihn aber auch deren Unklarheit und Unvollständigkeit. Von Marinus sind verschiedene Bücher bekannt: 1. Präparierlehre, 2. Anatomie in 20 Bänden (Gal. II, 76), 3. Schrift über Nervenwurzeln, 4. Anatomie der Muskeln, 5. Kommentar zu den Aphorismen des Hippokrates. Er soll den Musculi pterygo-palatini, die Stimmnerven und Darmdrüsen entdeckt haben. Sehr gründlich beschreibt er die Foramiona des Schädels.[1]


Anhang

Anmerkungen


Einzelnachweise

  1. August Hirsch (Hg.): Biblographisches Lexikon der hervorragenden Ärzte aller Zeiten und Völker. 2. Auflage. 5 Bände. München 1962. Bd. 4, 83.