Clarence Crafoord

Aus Organspende-Wiki
Version vom 3. Februar 2020, 20:02 Uhr von Klaus (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Clarence Crafoord (1899-1984) war ein schwedischer Chirurg (kardiovaskuläre Chirurgie und Thorax-Chirurgie).

Crafoord erhielt sein Lizenziat in Medizin in Stockholm 1924 und seinen medizinischen Doktortitel 1938. Er war 1939 bis 1957 leitender Chirurg am Sabbatsberg Hospital in Stockholm (an dem er seit 1928 war) und 1957 bis 1966 Leiter der Klinik für Thorax-Chirurgie am Krankenhaus sowie 1948 bis 1966 Professor am Karolinska-Institut, an dem er schon ab 1940 Dozent war.

1954 gelang seinem Team der erste Einsatz der Herz-Lungen-Maschine in Europa (der zweite erfolgreiche Einsatz überhaupt).

Hill und Crafoord spekulierten über die Einstellung des Blutflusses zum Gehirn als Todesursache.[1]


Anhang

Anmerkungen


Einzelnachweise

  1. Anant Dattatray Dhanwate: Brainstem death: A comprehensive review in Indian perspective. In: Indian J Crit Care Med. 2014 Sep; 18(9): 596-605. Nach: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4166875 Zugriff am 02.02.2020.