2 Ablauf der TX: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Organspende-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 17: Zeile 17:
  
 
=== 6. Untersuchung des Hirntoten ===
 
=== 6. Untersuchung des Hirntoten ===
Ärzte der DSO untersuchen den Hirntoten.
+
Der DSO-Koordinator lässt den Hirntoten untersuchen.
  
 
=== 7. DSO meldet an ET ===
 
=== 7. DSO meldet an ET ===

Version vom 7. März 2015, 08:37 Uhr

Detaillierter Ablauf einer TX

Ablauf einer TX

1. Registrierung der Patienten

Die schwer kranken Menschen lassen sich in ihrem TX-Zentrum registrieren.

2. Meldung an ET

Die TX-Zentren geben die für eine OT notwendigen Daten an ET weiter.

3. Feststellung des Hirntods

Auf der Intensivstation einer Klinik wird der Hirntod eines Patienten festgestellt

4. Zustimmung zur Organspende

Eine Einwilligung zur OS liegt vor.

5. Klinik informiert DSO

Die Klinik informiert die DSO.

6. Untersuchung des Hirntoten

Der DSO-Koordinator lässt den Hirntoten untersuchen.

7. DSO meldet an ET

Ärzte der DSO melden an ET die zu transplantierenden Organe mit den medizinischen Daten an ET.

8. ET weist die Organe zu

ET informiert nach den Vorgaben der [[BÄK]] für die Organvergabe die TX-Zentren, dass für deren Patienten ein passendes Organ vorliegt.

9. TX-Zentren entscheiden

Die TX-Zentren halten Rücksprache mit dem Kranken und entscheiden schließlich.

10. Annahme der Organe

ET weist entsprechend den Vorgaben der [[BÄK]] die Organe zu.

11. Patienten in die TX-Zentren

Die Patienten werden in ihre TX-Zentren gebracht und auf die OT vorbereitet.

12. Entnahmeteam

Ärzte der TX-Zentren reisen in die Klinik des Hirntoten zur Organentnahme.

13. Organentnahme

Dem Hirntoten werden die freigegebenen Organe entnommen.

14. Transport der Organe

Die DSO organisiert den Transport der Organe zu den TX-Zentren.

15. TX der Organe

In den TX-Zentren werden die Organe den Patienten transplantiert.

16. Medikamentöse Einstellung

Die Transplantierten werden auf Medikamente eingestellt und gehen in die Reha.

17. Rückkehr der Transplantierten

Die Transplantierten kehren zu ihren Familien und ihr Leben zurück.

18. Dankesbrief der Transplantierten

Die Transplantierten haben die Möglichkeit, über die DSO einen anonymen Dankesbrief an die Hinterbliebenen des Organspenders zu schreiben.

Hierzu schreiben die Transplantierten einen anonymen Dankesbrief an die Hinterbliebenen des Organspenders und senden diesen an die DSO. Diese liest den Brief und überprüft, ob er wirklich die Kriterien des Dankesbriefes erfüllt. Eventuelle persönliche Angaben, aus denen die Identität des Transplantierten ermittelt werden könnten, werden von der DSO unkenntlich gemacht. Dann wird der Dankesbrief an die Hinterbliebenen des Organspenders gesendet.

Die Hinterbliebenen des Organspenders haben ihrerseits die Möglichkeit, auf diesen Dankesbrief zu antworten. Hierzu schreiben sie ihre Antwort an den Transplantierten und senden diese an die DSO. Diese liest den Brief und überprüft, ob er wirklich die Kriterien des anonymen Briefes erfüllt. Eventuelle persönliche Angaben, aus denen die Identität der Hinterbliebenen ermittelt werden könnten, werden von der DSO unkenntlich gemacht. Dann wird der Brief an den Transplantierten gesendet.

Auf diese Art und Weise - immer über die DSO - kann somit ein regelrechter Briefkontakt zwischen Transplantierten und Hinterbliebenen des Organspenders entstehen.

Anhang

Anmerkungen


Einzelnachweise