V Alexander Przibill

Aus Organspende-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alexander Przibill stellte am 03.06.2017 das knapp 10-minütige Video "Organspende, was du noch nicht weißt"[1] ins Internet gestellt. Darin heißt es:

In der Regel werden die Organe aber nicht akut krank, das passiert über einen Unfall oder ähnliches. Die meisten Organe sind krank, weil sich die Menschen 1. falsch ernähren. Das bedeutet, dass ganz viele Stoffe in dem Essen, die Körper und Organe verarbeiten und rausfiltern müssen. ... Das heißt, der Körper ist an sich schon mal sehr sehr belastet. Und dadurch werden dann natürlich auch die Organe krank. Das geht nicht von heut auf morgen. Das ist ein Prozess, der z.T. 10, 20, 30, 40 Jahre dauert. Das Zweite, was Organe krank macht, und das ist der viel viel wichtigere Part, das sind Gedanken. Angst, Stress, Sorge, Wut, Trauer. Das sind Emotionen. Und jeder Arzt wird Dir sagen, wenn Du beim Arzt mal bist, ich war seit 2004 nicht mehr beim Schulmediziner, denn wir lösen das alles selbst. Und jeder Arzt wird Dir sagen, haben Sie Stress? Vermeiden Sie Stress. Denn die Ärzte wissen auch, dass über Stress Substanzen ausgeschüttet werden, die für den Körper nicht gut sind, die krank machen. (1:20)

Es erweckt nicht den Eindruck, dass Alexander Przibill die in den frei zugänglichen Jahresberichten der DSO genannten Indikationen für eine TX kennt.

Das bedeutet, wenn die Menschen sich bewusst gesund ernähren, dann wäre das schon einmal hilfreich. Wenn die Menschen ihre Gedanken ändern, dass sie aus dem Hamsterrad Stress und Emotionen rauskommen, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass wir 75% locker, also über 75% der ganzen Organtransplantationen sparen kann.(3:30)

Diese Zahlenangaben gehen völlig an den Fakten der DSO-Jahresberichte vorbei.

Das Zweite ist, dass ein großes Schindluder gemacht wird mit den Organen. Da kann man sich selber im Internet schlau machen. (4:10)

Spielt er hier auf die Vergabeskandale an?

Organspende und Blutspende, warum ich da kein Befürworter bin, also nur für Notfallmaßnahmen. ((4:20)

TX und Bluttransfussion sind Notfallmaßnahmen.

Körper, Geist und Seele, das heißt, Organe haben Energiefelder, ... über Blut hat man - Blut hat man Stress ausgesetzt, man hat Menschen Blut abgenommen, Stress ausgesetzt, und die Menschen waren in einem anderen Raum. Das heißt, die Verschränkung bleibt erhalten. Das will ich damit sagen. Wir sind alle miteinander verbunden, d.h. wenn Du Dein Organ weggibst, oder wenn Du tot bist, ist es eh´ egal, oder wenn Du ein Organ empfängst oder Blut empfängst, empfängst Du auch die Schwingungsmuster des Spenders. Das kann das System ziemlich durcheinanderbringen. Und das ist das, über das sich die wenigsten Gedanken machen. (4:30)

Diese Quantenverschränkung ist nur bei subatomaren Teilchen bekannt. "Schwingungsfeld" ist kein Begriff der Naturwissenschaft und damit auch nicht der Medizin, sondern gehört in den Bereich Esoterik.

Du bekommst eine Spenderniere von irgend einem Menschen oder Du bekommst Blut. Du bekommst das Schwingungsfeld des Spenders mit. (5:30)

"Schwingungsfeld" ist kein Begriff der Naturwissenschaft und damit auch nicht der Medizin, sondern gehört in den Bereich Esoterik.

Wenn die Dich nach dem Tode ausweiden, das ist ekelhaft. Du siehst dann auch nicht aus wie ein Mensch. Das kann man auch nicht mehr aufbahren. Das kann man keinem zumuten, wie das aussieht. (8:16)

Woher weiß Alexander Przibill das alles? - Ich durfte im Jahr 2015 bei einer Organentnahme im OP-Saal mit dabei sein. Aus eigener Anschauung kann ich diese Aussagen von Alexander Przibill nicht bestätigen.

Und dann werden Organe eigentlich im lebenden Zustand gebraucht. Das bedeutet, ich bin einer dafür, der die Menschen in Frieden einschlafen lässt, dass sie einen friedlichen Übergang haben. (8:25)

Wenn Hirntote nicht friedlich einschlafen konnten, d.h. in den Hirntod sterben, dann lag dies an der zum Hirntod führenden Ursache, nicht an einer Organentnahme. Vom Hirntod ist noch keiner aufgewacht.


Anhang

Anmerkungen


Einzelnachweise

  1. xyzs://www.youtube.com/watch?v=jen_RY2C-Ps Zugriff am 05.01.2019.