Symptom: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Organspende-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
Ein [https://de.wikipedia.org/wiki/Symptom Symptom] ist ein [https://de.wikipedia.org/wiki/Zeichen Anzeichen] für eine [https://de.wikipedia.org/wiki/Krankheit Erkrankung] oder [https://de.wikipedia.org/wiki/Trauma_(Medizin) Verletzung]. Es kann durch einen Untersucher in Form eines [https://de.wikipedia.org/wiki/Befund_(Medizin) Befunds] erfasst oder vom Patienten selbst als [https://de.wikipedia.org/wiki/Leidensdruck Beschwerde] berichtet werden. Die Gesamtheit der aus einem Krankheitsprozess resultierenden Symptome ergibt die Symptomatik.
+
Ein [https://de.wikipedia.org/wiki/Symptom Symptom] ist ein [https://de.wikipedia.org/wiki/Zeichen Anzeichen] bzw. (typisches) [https://de.wikipedia.org/wiki/Merkmal Merkmal] für eine [https://de.wikipedia.org/wiki/Krankheit Erkrankung] oder [https://de.wikipedia.org/wiki/Trauma_(Medizin) Verletzung]. Es kann durch einen Untersucher in Form eines [https://de.wikipedia.org/wiki/Befund_(Medizin) Befunds] erfasst oder vom Patienten selbst als [https://de.wikipedia.org/wiki/Leidensdruck Beschwerde] berichtet werden. Die Gesamtheit der aus einem Krankheitsprozess resultierenden Symptome ergibt die Symptomatik.
  
 
Subjektive Symptome stellen Krankheitszeichen dar, die durch den Betroffenen selbst wahrnehmbar sind. Dagegen sind die objektive Symptome (klinischen Zeichen) von außen wahrnehmbare Krankheitsanzeichen. Das Symptom ist die kleinste beschreibbare Untersuchungseinheit in der Medizin. Typische Kombinationen gleichzeitig auftretender Symptome bezeichnet man als [[Syndrom]] (Symptomverband).
 
Subjektive Symptome stellen Krankheitszeichen dar, die durch den Betroffenen selbst wahrnehmbar sind. Dagegen sind die objektive Symptome (klinischen Zeichen) von außen wahrnehmbare Krankheitsanzeichen. Das Symptom ist die kleinste beschreibbare Untersuchungseinheit in der Medizin. Typische Kombinationen gleichzeitig auftretender Symptome bezeichnet man als [[Syndrom]] (Symptomverband).

Aktuelle Version vom 4. Dezember 2019, 09:02 Uhr

Ein Symptom ist ein Anzeichen bzw. (typisches) Merkmal für eine Erkrankung oder Verletzung. Es kann durch einen Untersucher in Form eines Befunds erfasst oder vom Patienten selbst als Beschwerde berichtet werden. Die Gesamtheit der aus einem Krankheitsprozess resultierenden Symptome ergibt die Symptomatik.

Subjektive Symptome stellen Krankheitszeichen dar, die durch den Betroffenen selbst wahrnehmbar sind. Dagegen sind die objektive Symptome (klinischen Zeichen) von außen wahrnehmbare Krankheitsanzeichen. Das Symptom ist die kleinste beschreibbare Untersuchungseinheit in der Medizin. Typische Kombinationen gleichzeitig auftretender Symptome bezeichnet man als Syndrom (Symptomverband).

Deutliche Symptome werden meist vom Patienten selbst bemerkt und geben ihm Anlass, medizinischen oder psychotherapeutischen Rat zu suchen. Diskrete und verdeckte Symptome hingegen fallen oft erst bei eingehender Befragung im Rahmen der Anamnese oder durch eine körperliche Untersuchung auf. Vielen Erkrankungen geht eine mehr oder weniger ausgedehnte sogenannte präklinische Phase ohne spezifische Symptomatik voraus.


Anhang

Anmerkungen


Einzelnachweise