Nieren-TX

Aus Organspende-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 1. Nieren-TX nach HTD

In Löwen (Belgien) wurde am 3.6.1963 ein Patient mit schwerem Schädel-Hirn-Trauma eingeliefert. Man überprüfte diesen nach den von Mollaret und Goulon 1959 angegebenen Kriterien. Außerdem wurde überprüft, ob die folgenden Kriterien mind. eine Stunde lang bestanden:

Nachdem dies festgestellt wurde, entnahm Guy Alexandre die weltweit erste Niere auf der Grundlage einer Hirntodfeststellung.[1]

Murray transplantierte 1954 weltweit erstmals eine Niere. Spender war der eineiige Zwilling. Murray´s Schüler, Guy Alexandre, transplantierte mit dem Team um Jean Morelle in Löwen (Belgien) 1963 weltweit erstmals Nieren von einem Spender, an dem zuvor der Hirntod (coma dépassé) festgestellt worden war.[2]

Einem 49-jährigen Mann mit chronischer Pyelonephritis und Urämie erhielt (1961?) von seinem eineiigen Zwillingsbruder eine Niere transplantiert. Obwohl das Vorhandensein einer doppelten Nierenarterie bei der zu transplantierenden Niere zu spät bemerkt wurde und eine Verzögerung von rund 85 Minuten auslöste, konnte das Transplantat erhalten werden. In den ersten 24 Stunden schied die transplantierte Niere nur 78 ccm Urin aus, aber ab dem 5. Tag an lag die Ausscheidung bei über 2 Liter. Nach 3 Monaten konnte der Patient wieder seine Arbeit aufnehmen. Auch der Spender überstand seinen Eingriff gut. Dies sollte die 4. Nieren-TX von eineiigen Zwillingen gewesen sein.[3]


Anhang

Anmerkungen


Einzelnachweise

  1. Dag Moskopp: Hirntod, 77.
  2. Dag Moskopp: Hirntod: Konzept und Kontext. In: Stephan M. Probst: Hirntod und Organspende aus interkultureller Sicht. Leipzig 2019, 18.
  3. Med. Welt 1961 (23.12.1961), 2715.