Infratentorielle Hirnschädigung

Aus Organspende-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
supratentorieller und infratentorieller Raum

Eine infratentorielle Hirnschädigung betrifft das Kleinhirn. Es liegt unterhalb des Tentorium, das Kleinhirn vom Großhirn trennt.

Bei einer infratentorielle Hirnschädigung muss die Irreversibilität der klinischen Ausfallsymptome nachgewiesen werden:[1]

  • durch eine klinische Diagnostik und
    • ein Null-Linien-EEG
    • oder durch Nachweis des zerebralen Zirkulationsstillstandes.

Anhang

Anmerkungen


Einzelnachweise

  1. BÄK: Richtlinien zur Feststellung des Hirntodes. Vierte Fortschreibung 2015 mit Ergänzungen gemäß Transplantationsgesetz (TPG)