Gloria Cruz

Aus Organspende-Wiki
(Weitergeleitet von Gloria Crux)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Analyse der Sachlage

Vorinformation

Gloria Cruz - zuweilen auch Gloria Crux geschrieben - wird im Internet häufig als eine Frau genannt, an der der Hirntod festgestellt worden sein soll und die heute noch lebt. Ihr Mann habe das Abschalten der Geräte verhindert, sonst wäre sie heute tot. - Als Beweis werden für die Richtigkeit der Aussage werden Quellen angeführt. Diesen Quellen wurden nachgegangen und nachfolgend gelistet.

Die Darstellung

"Bei der 56-jährigen Gloria Cruz wurde von einem Ärzteteam der Hirntod diagnostiziert und ihrem Mann mitgeteilt, dass die Lage aussichtslos sei und sie innerhalb 48 Stunden sterben wird. Dennoch überlebte die Frau – und zwar deshalb, weil ihr Mann das Abschalten der Geräte verzögern konnte. Seine Worte: “Ich bin ein Katholik. Ich glaube an Wunder.” Zum Erstaunen und zur Freude aller Menschen, die diese “Wiedergeburt” miterleben durften, befindet sich Gloria auf dem Weg zur Genesung. Selbst ein behandelnder Arzt bezeichnete ihre Rückkehr als Wunder…
Quelle: http://www.foxnews.com/health/2011/05/11/husband-celebrates-miracle-brain-dead-wife-wakes-hospital/#ixzz1fyZOCCQT"
So beschrieben in: http://hirntoddebatte.wordpress.com/einzelfalle

Die Informationen

Google kannte am 11.11.2013 fünf Seiten mit der Fassung a:
"So wurde bei der 56-jährigen Gloria Cruz der Hirntod diagnostiziert und prognostiziert, dass sie innerhalb von 48 Stunden sterben würde. Sie überlebte aber, weil ihr Mann das Abschalten der Geräte verhindern konnte."

Google kannte weitere 20 Seiten mit der Fassung b:
"56-jährigen Gloria Cruz der Hirntod diagnostiziert"

Bei keiner deutschsprachigen Internetseite gab es mehr Informationen als diese. Gebetsmühlenartig wurden immer wieder betont, dass bei 56-jährigen Gloria Cruz der Hirntod festgestellt worden sei und dass ihr Mann das Abschalten der Geräte verhindert habe und damit ihr Leben gerettet hätte.

Die Quellen

K = Kennung für Quelle T = Textfassung
o.A. = keine Angaben zu Gloria Cruz
Q = Quelle, auf die verwiesen wird
siehe "K" für Kennung

Stand 12.2.2014

K Internetseite T Q
A NEXUS (April/Mai 2012) a
B http://eulenspiegel.blog.de/2012/05/15/albtraum-organspende-13685588 a A
C http://hirntoddebatte.wordpress.com/page/3 o.A. o.A.
D http://hirntoddebatte.wordpress.com/einzelfalle o.A. R
R http://www.foxnews.com/health/2011/05/11/husband-celebrates-miracle-brain-dead-wife-wakes-hospital/#ixzz1fyZOCCQT engl. o.A.
Z http://www.das-parlament.de/2011/20-21/Beilage/001.html o.A. o.A.
http://notgroschen.blogspot.de/2012/05/woruber-man-auch-nachdenken-sollte.html a o.a.
http://notgroschen.blogspot.de/2012_05_01_archive.html a o.A.
http://www.maroczone.de/forum/archive/index.php/t-58757.html a o.A.
http://books.google.de/books?id=5pkuD7S6sW4C&pg=PA15&lpg=PA15&dq=%2256-... b o.A.
http://data7.blog.de/media/131/6392131_652d856900_d.pdf b o.A.
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/ausweidung b C
http://inge09.blog.de/2013/02/03/studieren-reisen-sterben-15495618 b o.A.
http://lebens-freude.blogspot.de/2012/08/organspende-das-gute-geschaft.html b o.A.
http://lichtderstille.kostenloses-forum.be/lichtderstille-post-867.html b Z
http://sepp02.blogspot.de b Z
http://shamanic-reiki.de/Organspende.pdf b Z
http://spirits-online.blogspot.de/2012_01_01_archive.html b Z
http://wahrheit-kompakt.net/files/Organspende-Holey.pdf b Z
http://wahrheit-kompakt.net/files/Organspende-was-es-wirklich-bedeutet.pdf b Z
http://wp.clearing-institut.de/wp-content/uploads/2013/09/organspende.pdf b Z
http://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?p=3629674 b Z
http://www.ggg-world.net/forum/showthread.php?tid=1244&pid=17222 b Z
http://www.j-lorber.de/tod/sterben/organspende.htm b C
http://www.lebensgesellschaft.org/uploads/media/LG_Organspende_Ja_oder_Nein_.pdf b Z
http://www.mjklub.com/showthread.php?p=530297 b Z
http://www.nexusboard.net/showthread.php?siteid=10249&threadid=837 b Z
http://www.openpr.de/news/604478/Organspende-JA-oder-NEIN-Eine-Entscheidungshilfe.html b Z
http://www.organspende-aufklärung.de/wp-content/uploads/2012/01/Rechtsanwalt-Georg-Meinecke-Organspende-... b Z
http://www.shortnews.de/id/957749/facebook-will-bei-organspende-helfen b Z
http://www.diagnose-hirntod.de/?p=219 Z
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/08/17/das-wurdelose-brutale-und-lukrative-geschaft-mit-der-organspende B
http://endzeitnews.npage.de/get_file.php?id=22722163&vnr=723308 Z
http://thechatvoice-bei.tv-im.net/index.php/gesundheit/organspende Z
http://www.bildung-und-mensch.de/pdf/organspende-wurzel.pdf Z
http://juttaanselmann.com/storage/blogbeitrage/organspende/Meinecke%20Organspende%20Ja%20oder%20Nein.pdf Z
http://www.klaerwerk-blog.de/wp-content/uploads/2013/06/Nex40-Was-es-wirklich-bedeutet.-Organe-zu-spenden-Ein-Blick-auf-die-dunkle-Seite.pdf Z
http://de.scribd.com/doc/158748394/organspende-wurzel-1 Z
http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/archive/index.php/t-462119-p-2.html Z
http://www.alternativwelle.eu/ablage/Organspende-die-Wahrheit.pdf o.A.
  • Z wurde als Quelle nie direkt angegeben, sondern stand als Quelle vor dem Text von Gloria Cruz, so z.B. hier:[1]

"Die Autoren einer entsprechenden Studie warnten vor der Fehldiagnose des Hirntodes (www.das-parlament.de/2011/20-21/Beilage/001.html So wurde bei der 56-jährigen Gloria Cruz der Hirntod diagnostiziert und dass sie innerhalb 48 Stunden sterben würde. Sie überlebte, weil ihr Mann das Abschalten der Geräte verhindern konnte."

Die Recherche

Am 12.2.2014 verwies die Seite http://hirntoddebatte.wordpress.com/einzelfalle[Anm. 1] mit diesem Text:

"Bei der 56-jährigen Gloria Cruz wurde von einem Ärzteteam der Hirntod diagnostiziert und ihrem Mann mitgeteilt, dass die Lage aussichtslos sei und sie innerhalb 48 Stunden sterben wird. Dennoch überlebte die Frau – und zwar deshalb, weil ihr Mann das Abschalten der Geräte verzögern konnte. Seine Worte: “Ich bin ein Katholik. Ich glaube an Wunder.”
Zum Erstaunen und zur Freude aller Menschen, die diese “Wiedergeburt” miterleben durften, befindet sich Gloria auf dem Weg zur Genesung. Selbst ein behandelnder Arzt bezeichnete ihre Rückkehr als Wunder…"

auf eine englischsprachige Quelle. Dort heißt es in der Nachricht vom 11. Mai 2011:

"DARWIN, Australia -- A woman who was diagnosed as being brain dead has recovered three days after her husband begged doctors to put in a breathing tube before switching off a ventilator at an Australian hospital, the Northern Territory News reported Wednesday.
Gloria Cruz, 56, underwent brain surgery after a tumor was discovered when she suffered a stroke on March 7 and was rushed to the Royal Darwin Hospital in Darwin, Northern Territory.
Doctors told her husband Tani Cruz, 51, the case was “hopeless” and she would probably die within 48 hours following the surgery.
After two weeks, a breathing tube was inserted in Mrs Cruz's mouth and the ventilator was turned off. Hospital staff were stunned when she woke from her coma three days later.
When a doctor recommended that the ventilator be removed and Gloria Cruz be allowed to die, her husband told them, "I'm a Catholic -- I believe in miracles.”
“I told him that God knows how much I love her -- that I don't want her to suffer but I don't want her to leave us,” he said.
A doctor described her recovery as "a miracle."
Mrs Cruz is now alert and getting around in a wheelchair at the hospital.
"She's well on the way to recovery,” her husband said."[2]

Die von Google vorgenommene Übersetzung[Anm. 2] hierzu heißt:

"DARWIN, Australien - Eine Frau, die als hirntot diagnostiziert wurde erholt hat drei Tage nach ihrem Mann bat die Ärzte in einen Atemschlauch zu setzen vor dem Ausschalten ein Beatmungsgerät bei einem australischen Krankenhaus, das Northern Territory News berichtete Mittwoch.
Gloria Cruz, 56, Gehirnoperation unterzogen, nachdem ein Tumor wurde entdeckt, als sie einen Schlaganfall erlitt am 7. März und wurde an der Royal Darwin Hospital in Darwin, Northern Territory gehetzt.
Die Ärzte sagten ihr Mann Tani Cruz, 51, der Fall sei "aussichtslos", und sie wahrscheinlich innerhalb von 48 Stunden sterben würde, nach der Operation.
Nach zwei Wochen wurde ein Atemrohr im Mund von Frau Cruz eingesetzt und das Beatmungsgerät ausgeschaltet wurde. Krankenhauspersonal waren fassungslos, als sie aus dem Koma erwachte, drei Tage später.
Wenn ein Arzt empfohlen, dass das Beatmungsgerät entfernt werden und Gloria Cruz darf sterben werden, sagte sie zu ihrem Mann: "Ich bin ein Katholik -. Ich glaube an Wunder"
"Ich sagte ihm, dass Gott weiß, wie sehr ich sie liebe - dass ich nicht will, dass sie leiden, aber ich glaube nicht, dass sie uns verlassen", sagte er.
Ein Arzt beschrieb ihre Genesung als "ein Wunder".
Frau Cruz ist jetzt wach und die Fortbewegung im Rollstuhl im Krankenhaus.
"Sie ist auf dem Weg der Besserung", sagte ihr Mann."

Da ist die Rede davon, dass die Situation "aussichtslos" war, aber nicht, dass eine Hirntoddiagnostik durchgeführt oder gar dass der Hirntod festgestellt wurde. Der Hinweis im Eingangssatz, dass der Hirntod diagnostiziert wurde, mag ein journalistische Unart sein, um den Leser zum Lesen des Artikels zu bewegen. Im Artikel selbst heißt es, dass die Frau "aus dem Koma erwachte", nicht aus dem Hintod. - In der Umgangssprache sagt man hierzu: Es wurde aus einer Mücke ein Elefant gemacht. In der Rechtssprache sagt man hierzu: Es wurde eine Falschaussage getroffen.

Fazit

Die Quellenlage

Es gibt 4 Internetseiten, auf die als Quelle verwiesen wird. B verweist auf A. C hat keine Quelle. Z wird nur im Satz davor genannt und hat keinen rechten Bezug zu der Aussage, dass Gloria Cruz hirntod sei. C und Z erwähnen Gloria Cruz gar nicht. Damit bleibt als einzige zurückzuführende Quelle A.
Seite D wurde bei der Recherche durch Google gefunden. Hier gibt es eine englischsprachige Quelle.

  • Eine Seite verweist auf A.
  • Eine Seite verweist auf B, die wiederum auf A verweist.
  • Zwei Seiten verweisen auf C, die Gloria Cruz gar nicht nennt.
  • Acht Seiten besitzen keine Quellenangaben.
  • 24 Seiten stehen im Zusammenhang mit Z, die Gloria Cruz gar nicht nennt.
  • Eine Seite verweist auf eine englische Zeitungsmeldung.

Damit bleiben als einzige Quelle A und R, denn B verweist auf A. C und Z erwähnen Gloria Cruz gar nicht.
Damit verbleiben 2 Seiten, die direkt oder indirekt auf A verweisen.
Damit verweisen alle übrigen Seiten - 24 an der Zahl - auf eine Seite, die Gloria Cruz gar nicht erwähnen. Das erweckt den Eindruck, dass einer etwas geschrieben und alle andere abgeschrieben (kopiert) haben, ohne die angegebene Quelle zu überprüfen. - Dass 5 Seiten den gesamten Text gleich haben und 20 Seiten den Kern gleich haben, ist ein starkes Indiz dafür, dass hier einfach ungeprüft kopiert wurde. Häufiges Abschreiben (kopieren) eines Textes ist jedoch kein Garant für Wahrheit. Dies sollte z.B. gerade Rechtsanwalt Georg Meinecke wissen, der auf verschiedenen Seiten mit unterschiedlichen Texten darüber "berichtet".

Die englische Zeitungsmeldung schreibt zwar im Eingangssatz, dass der Hirntod diagnostiziert worden sei, schreibt aber im Artikel, dass Gloria Cruz nach 3 Tagen "aus dem Koma" aufgewacht sei. Hier widerspricht sich die Meldung selbst.
Es ist davon auszugehen, dass die Presse im Eingangssatz die Meldung sensationshaschend aufgebauscht hat, um möglichst viele Leser zu gewinnen.

Der Sachverhalt

Zur HTD gehört als letzter klinischer Test der Apnoe-Test. Dabei wird überprüft, ob nach Ausschalten der künstlichen Beatmung Reflexe der Eigenatmung festzustellen sind. Nur wenn keine Anzeichen der Eigenatmung vorliegt, ist der Hirntod erwiesen.

Wenn nun - wie bei allen diesen Quellen angegeben - der Hirntod festgestellt wurde, kann dies nur mit der Tatsache geschehen, dass beim Apnoe-Test die Eigenatmung ausgeblieben ist. - Wenn dem so ist, macht es keinen Sinn, vor dem Abschalten der künstlichen Beatmung Gloria Cruz einen Tubus zu legen, damit die Atemwege frei bleiben. Nach Feststellung des Hirntods erwartet niemand eine Eigenatmung. Daher ist nach Feststellung des Hirntods und vor endgültigem Abschalten der künstlichen Beatmung das Legen dieses Tubus völlig unsinnig.

Von der Beschreibung des Ablaufs kann es daher nur so gewesen sein, dass gar keine HTD vorgenommen wurde. Es deutet alles darauf hin, dass man den Hirntod angenommen hatte und Gloria Cruz durch das Abschalten der künstlichen Beatmung sterben lassen wollte. Doch dazu kam es nicht. Statt dessen setzte die Eigenatmung ein und Gloria Cruz erholte sich wieder.

Anhang

Anmerkungen

  1. Ursprünglich scheint diese Information auf der Internetseite http://hirntoddebatte.wordpress.com/page/3 gelegen zu haben. Durch den Umbau der Internetseite kam diese Information auf einen anderen Link.
  2. Die Übersetzung ist zwar nicht perfekt, wurde jedoch genommen, um aufzuzeigen, dass auch jemand ohne Englischkenntnisse den Text in dieser Weise hätte übersetzen können. Die Formulierung "brain death", "cerebral death" oder "death of the brain" für Hirntod und "braindead" bzw. "brain-dead" für hirntot (so wurde "Hirntod" bzw "hirntod" von http://www.dict.cc übersetzt) finden sich in der englischsprachigen Quelle nur im Eingangssatz. Im Text selbst heißt es deutlich, dass die Frau aus dem Koma erwacht ist, nicht aus dem Hirntod. Nirgendwo ist erwähnt, dass eine Hirntoddiagnostik durchgeführt wurde, mit dem Ergebnis Hirntod.

Einzelnachweise

  1. http://www.openpr.de/news/604478/Organspende-JA-oder-NEIN-Eine-Entscheidungshilfe.html Zugriff am 10.2.2014.
  2. http://www.foxnews.com/health/2011/05/11/husband-celebrates-miracle-brain-dead-wife-wakes-hospital/#ixzz1fyZOCCQT Zugriff am 12.2.2014.